Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kompetenzprofil

 

 

 

 

Thorsten Gusky

 

 

 

 

 

 

 

 

Name, Vorname

Name, Vorname

 

 

 

 

 


Angaben zur Person

 

 

Name:

Thorsten Gusky

 

Jahrgang:

1964

 

Familienstand:

ledig

 

Staatsangehörigkeit:

Deutsch

 

Fremdsprachenkenntnisse:

Englisch

 

 

Einsatzschwerpunkte:

SAP SCM, SRM, PLM, Module MM, QM, WM, PM, PP, SD, FI/CO, Customizing, Senior SAP-Berater, SAP Training,

SAP Teil-Projektleitung, Logistik-Dozent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektübersicht

 

 

Zeitraum:

08/2018 – jetzt

 

Kunde:

Bundeswehr BAAINBw G 4.4

in Wilhelmshaven

 

Projekt:

Unterstützungsleistung im Second-Level Support SAP MM, WM, PM, Basis

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Unterstützung für Beratung, Entwicklung und Support in den Bereichen

SAP MM, PM und Basis. Überwachung von IDOC’s zwischen den verschieden SAP Systemen, Durchführung von Tests, Bearbeitung von Incidents und Problems

 

l 2nd-Level-Support

l Datenanalyse

l Abarbeiten von Incidents und Problems

l Überwachung und Fehlerbehebung von IDOC‘s

l Workshops mit dem Kunden

 

-

Tools:

SAP ERP 6.0 EhP8

 

 

Zeitraum:

05/2018 – 09/2018

 

Kunde:

Berliner Wasserbetriebe BWB

 

Projekt:

Unterstützung der Betreuer und Entwickler für das SAP MM, eProcurement / SAP SRM System, Archivierung der SAP MM Belege

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Unterstützung für Beratung, Entwicklung und Support im Bereich SAP MM, QM und SRM Planung, Konzeption und Durchführung von Schulungsmaßnahmen inkl. Erstellung von Schulungsunterlagen, Archivierung von MM Daten (Einkaufsinfosätze, Materialbelege, Bestellungen, Bestellanforderungen, Inventurbelege)

 

l Aufnahme von Materialinformationen

l Datenanalyse

l Archivierung von MM Belegen

l Schulungsunterlagen erstellen

l Schulung der Mitarbeiter

l Workshops mit dem Kunden

 

-

Tools:

SAP ERP 6.0 EhP8, mySAP SRM 5.0, POET Katalog

 

 

Zeitraum:

02/2018 – 08/2018

 

Kunde:

Bundeswehr WTD91 in Meppen

 

Projekt:

Datenaufbereitung, Qualitätssicherung und Unterstützung bei der Sicherstellung Migrationsrelevanter Daten und Überführen von Materialstämmen und Projekten nach SAP

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Unterstützen der Mitarbeiter der WTD91 bei der Überführung von Materialstammdaten und Projekten nach SAP.

Schulung der MA und Erstellung von Schulungsunterlagen.

 

l Aufnahme von Materialinformationen

l Datenanalyse

l Erstellung Konzept für die Aufbereitung und Abbildung in SASPF

l Aufbereitung der aufgenommenen Daten

l Stammdatenpflege

l Supportunterstützung

l Pflege und Anpassung von Kundendokumentationen

l Workshops mit dem Kunden

 

-

Tools:

SAP ERP 6.0 , Module MM, QM, WM, SD, PP, PM

 

 

Zeitraum:

06/2017 – 12/2018

 

Kunde:

Bundeswehr BAAINBw in Bonn

 

Projekt:

Unterstützungsleistungen Industrie im Referat G4.4 für das IHF-Berichtswesen

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Sichtung und Analyse der bestehenden SAP BW Instandhaltungs-Reports

Erstellung einer halbautomatisierten zielgruppenorientierten Dokumentation

Unterstützung im Berichtswesen BW/BI Docu Performer

(SAP BI Add-On Software)

Modularer Aufbau der Dokumentation (Lesbarkeit und Vermeidung von Redundanz)

 

l Aufnahme von Materialinformationen

l Datenanalyse

l Erstellung Konzept für die Aufbereitung und Abbildung in SASPF

l Aufbereitung der aufgenommenen Daten

l Erstellung von Dokumentationsstandards

l Erstellung von Dokumentationstemplates

l Pflege und Anpassung von Kundendokumentationen

l Workshops mit dem Kunden

 

-

Tools:

SAP ERP 6.0 , Module MM, BI

 

 

 

 

Zeitraum:

10/2016 – 03/2017

 

Kunde:

Bundeswehr BAAINBw in Koblenz

 

Projekt:

Datenaufbereitung, Qualitätssicherung und Unterstützung bei der Sicherstellung Migrationsrelevanter Daten und Informationen für SASPF

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Die Abt. K1.3 ist für die Bereitstellung der logistischen Daten des Heeres mit Ihren Funktionssteuerungsmerkmalen für die Prozesse und Module des SASPF-Systems und für die Überleitung und Qualität der logistischen Prozesse des Heeres verantwortlich.

 

l Aufnahme von Materialinformationen

l Datenanalyse

l Erstellung Konzept für die Aufbereitung und Abbildung in SASPF

l Aufbereitung der aufgenommenen Daten

l Stammdatenpflege

l Supportunterstützung

l Pflege und Anpassung von Kundendokumentationen

l Workshops mit dem Kunden

 

-

Tools:

SAP ERP 6.0 , Module MM, QM, WM, SD, PP, PM

 

 

Zeitraum:

05/2016 – 09/2016

 

Kunde:

Sopra Steria Consulting

 

Projekt:

Angebotslegung bei verschiedenen SAP Ausschreibungen im Bundeswehr-Umfeld

 

Projektrolle:

SAP Fachberater, Angebotsteilprojektleiter

 

Projektinhalt:

Erstellung von SAP-Angeboten für Ausschreibungen der Bundeswehr im Rahmen der Einführung von SASP in den Bund (Großprojekt SASPF).

 

l Unterstützung des Projektmanagements

l Erstellung von Angeboten

l Kalkulation von Angeboten

 

-

Tools:

Word, Power Point

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitraum:

02/2015 – 04/2015

 

Kunde:

Teckentrup, Verl

 

Projekt:

Aufsetzen eines neuen SAP Systems

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Unterstützende Tätigkeiten beim Aufsetzen eines neuen SAP Systems. Customizing auf Anforderung, Modellierung der Geschäftsprozesse, Unterstützung der Key User im täglichen Ablauf und beim Integrationstest (durchspielen sämtlicher betriebswirtschaftlichen Prozesse in Einkauf, Materialwirtschaft und Vertrieb)

-

Tools:

SAP ERP 6.0 , Module MM, WM, SD

 

 

Zeitraum:

02/2015

 

Kunde:

Bischof + Klein, Lengerich

 

Projekt:

Einführung von Dienstleistungsbestellungen

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

Projektinhalt:

Konzepterstellung für Dienstleistungsbestellungen ohne Wareneingang.

Für den Kunden wurde die Lösung Rahmenbestellung mit Positionstyp B für Limit vorgeschlagen. Es werden keine Wareneingänge sondern nur Rechnungen gegen die Bestellung gebucht bis der Wert oder die Zeit der Bestellung überschritten wird.

-

Tools:

SAP ERP 6.0 , Modul MM

 

 

Zeitraum:

05/2011 – 09/2014

 

 

 

Kunde:

SIEMENS, Braunschweig

 

 

 

Projekt:

Bearbeitung von Change Requests aus den verschiedenen Fachabteilungen. Erstellen von SAP Spezifikationen (Lasten- und Pflichtenheft) für die Programmierung.

 

Systemänderungen im Customizing gem. Anforderungen im Test-system durchführen und ins Qualitätssicherungssystem trans-portieren lassen. Durchführung von Tests im  Qualitätssicherungs-system  mit anschließender Freigabe fürs Produktivsystem.

 

Endanwenderdokumentationen / Monitoring des umgesetzten CRs.

 

 

Projektrolle:

SAP Consultant SCM Procurement

 

 

Projektinhalt:

Die betreute SAP Applikation ist weltweit im Einsatz für die Kundenbereiche

-        Mobility und Logistik (Signal- und Leittechnik)

-        Rail Systems (Schienenfahrzeugbau mit ICE, Metro, Straßen und Stadtbahnen)

-        Rail Electrification (Bahnstromversorgungs- und Fahrleitsysteme)

 

Das Kunden SAP System wird von ca. 11.000 Usern im Produktivsystem genutzt. Die Applikationsbetreuung deckt die betriebswirtschaftlichen Prozesse wie Einkauf und Beschaffung, Vertrieb, Rechnungswesen, Materialwirtschaft ab.

 

Einführung von LogoS - Betreuung von IDOC-Schnittstellen

Einige Werke haben ein eigenes Warenbewegungssystem installiert, was ab dem WE zur Bestellung IT-Seitig betreut wurde. Dies betraf die Materialstammänderung, bestimmte Warenbewegungen und die Bewegungen der Fertigungsaufträge.

Ständige Kontrolle der IDOC’s und Fehlerbehebung.

 

Betreuung von RFC-Schnittstellen

Einige Fremdfirmen sind über RFC-Verbindungen mit dem SAP System verbunden. Die entstehenden Warenbewegungen werden seitens der IT täglich überwacht und kontrolliert.

Ständige Kontrolle der Verbindung und Fehlerbehebung.

 

1st, 2nd und 3rd Level Support

Im Anwendersupportteam für den Bereich Bestandsführung zuständig. Täglich aufkommende Calls im Helpdesk im Bereich der Bestandsführung abgearbeitet und den zuständigen Mitarbeiter über die Lösung informiert.

 

CR - Autom. Anlage von Equipments im Wareneingang

Programm für die autom. Erfassung von Equipments im Wareneingang aus einer Exceldatei. In der MIGO wird eine zusätzliche Upload-Funktion geschaffen, die bei Materialien mit bestimmten Eigenschaften hoch kommt. Über eine eigene Tabelle wird dies gesteuert. Bei fehlenden Eigenschaften soll das Programm einen Abbruch erzeugen und der WE muß manuell gebucht werden.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR - Autom. Anlage von Bestellungen aus BANFEN

Programm für Bestellanforderungen, die aus einem Fertigungsauftrag entstehen und der Materialstamm in der Sicht „Dispo2“ den Sonderbeschaffungsschlüssel (SOBSL) für die Direktbeschaffung hat. Durch dieses Programm werden die Bestellungen autom. erstellt, wenn der Auftrag den Status „frei“ hat.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR - Korrektur der Verbrauchswerte im Materialstamm

Programm für den Materialstamm entwickelt, das die Bewegungsart 261 (Verbrauch auf Fertigungsauftrag) von der Bewegungsart 201 (Verbrach auf Kostenstelle) abzieht. Dieses Programm läuft täglich über einen Job.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR - Umlagerungsbestellung für Depotmitarbeiter

Programm, das bei Eingabe bestimmter Parameter in eine Umlagerungsbestellung autom. den entsprechenden Materialkatalog und die Kontierung dazu zieht. Hierzu wurde eine eigene Transaktion erstellt, mit der die Depotmitarbeiter diesen Vorgang auslösen können.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR - Zugangsbuchungen für Material und Lagerorte sperren

Für Materialien und Lagerorte die im System zum Löschen vorgemerkt sind, wurde eine eigene Tabelle entwickelt die verhindert das Zugangsbuchungen nicht mehr erlaubt werden. Das heißt ein Wareneingang mit Erhöhung des Bestandes ist nicht mehr möglich.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR - kein Belegdruck bei Wareneingang in freien Bestand

Bei Wareneingängen wurde bisher immer ein Beleg erzeugt. Dies wurde bei den WE in den freien Bestand durch eine Änderung im Programm unterdrückt. Es erfolgt kein Ausdruck mehr.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR – Anpassung des Formulars Wareneingangsbeleg

Programm zur Erstellung des WE-Beleg entsprechend den Wünschen der Lagerlogistiker angepasst. Die Zeichnungsnummer aus dem Materialstamm und der Barcode werden beim WE im Materialbeleg mit angedruckt.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR – Umstellung der Materialstämme auf getrennte Bewertung

(Im Materialstamm werden 2 unterschiedliche Preise gepflegt)

Auf Anforderung der Lagerlogistiker wurde ein Programm erweitert, das Materialien auf die getrennte Bewertung umstellt. Im Material-stamm in der Buchhaltungssicht 1 wird durch dieses Programm der Bewertungstyp C autom. gesetzt, der freie Bestand in die Bewertungsart NEU übernommen und die Bewertungsart REFRESH neu angelegt. Es werden auch noch die offenen Belege  im Vertrieb, in den Einkaufsbelegen  und in der Lagerverwaltung mit den entsprechenden Änderungsdaten versorgt.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR – Optimierung Inventurablauf

Für die Inventur wurden auf Anforderung der Bestandsführung mehrere Transaktionen zu zwei neuen zusammengefasst um den Ablauf zu optimieren. In der einen Transaktion wird ein Inventur-beleg aus einer Bestandsliste erzeugt, in der anderen werden alle weiteren Schritte (Inventurbeleg drucken, Zählung erfassen, Zählung ändern, Differenz buchen und verteilen) abgebildet. Es wurde auch eine interne Nummer vergeben, um mehrere Inventurbelege unter einer Nummer zu drucken. Auch Sonder-bestände (Auftrag oder Projekt) werden in den Inventurbelegen mit erfasst.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

CR – Materialfluss in der Fertigung

Für die Änderung im Materialstamm an bestimmten Feldern wird ein Programm benötigt, das diese Änderungen in bereits vorhandenen Dispoelementen (Banfen, Fertigungs- und Planaufträgen) nachträglich umsetzt. Bisher ist dies mit hohem Aufwand nur manuell zu erledigen, deswegen wird hier ein Änderungstool benötigt das die entsprechenden Dispoelemente mit den Änderungen versorgt. Hierzu wird eine neue Transaktion benötigt.

Tests und Endanwenderdokumentation.

 

 

Projekt 2:                                  Buchungskreissplit im System

 

Projektinhalt:                             Erstellen spezieller Auswertungen für Einkaufsbelege die nach dem

                                                Splitt von 1 auf 3 Buchungskreisen nicht mehr zu buchen sind.

                                                Wöchentliche Live-Meetings mit den Fachabteilungen und Klärung

                                                der Schiefstände. Ansprechpartner im Unternehmen für die

                                                Bereinigung der Fälle.

                                               

Projekt 3:                                  First, 2nd und 3rd Level Support

 

Projektinhalt:                             Aufkommende Probleme aus dem Fachbereich beheben, die in

                                                einem speziellen Tool (SAP Help-Desk) auflaufen. Betreuung der

                                                Endanwender bei Problemen.

 

Projekt 4:                                  Betreuung einer neuen Schnittstelle

 

Projektinhalt:                             Ablösung von SAP in der Lagerlogistik im Werk München durch ein

                                                externes System (LogoS von GIGATON)

                                                Tägliches Monitoring der Eingehenden und Ausgehenden IDOC’s  

                                                Erstellen von verschiedenen Auswertungen und manuelle

                                                Fehlerbereinigung.

 

 

Tools:

SAP ERP 6.0 , Module MM, WM, SD, PM, PP

 

 

 

 

Zeitraum:

03/2011

 

Kunde:

BASF, Ludwigshafen

 

Projekt:

Konsolidierung der SAP Systemlandschaft

 

Projektrolle:

SAP MM Teamunterstützung

 

Projektinhalt:

-        Erstellung Migrationskonzept (Extraktion, Transformation und Upload der Daten) in Abstimmung mit dem Fachbereich

-        Analyse und Bewertung der existierenden Migrationstools

-        “functional designs” für die Extrakt- und Lade-programme

 

Tools:

SAP ERP 6.0 , Modul MM

 

 

 

 

 

Zeitraum:

09/2009 – 12/2010

 

Kunde:

Oskar-Kämmer-Schule

 

Projekt:

Schulung

 

Projektrolle:

SAP-Trainer und Logistik-Dozent

 

Projektinhalt:

SAP Foundation Kurse MM mit Schwerpunkt SAP 01 und

SAP SCM 500 mit folgenden Inhalten:

 

- Grundlagen in SAP

- Einkauf

- Beschaffung

- Bestandsführung

- Lagerlogistik

- Rechnungsprüfung

 

Dozent der Umschüler für Lagerlogistik nach SGB III

Vermittlung des Grundwissens für den Ausbildungsberuf zum Lagerlogistiker bzw. Fachkraft für Lagerlogistik in folgenden Bereichen:

 

- Absatzwirtschaft

- Außenhandel

- Grundlagen

- Materialwirtschaft

- Personalwirtschaft

- Produktionswirtschaft

- Wirtschaftsrecht

 

Tools:

SAP ERP 6.0 , Modul MM, SD, FI, CO, HR

 

 

 

Zeitraum:

01/2000 – 12/2008

 

Kunde:

Stadtwerke Wolfsburg AG und LSW LandE Wolfsburg GmbH

 

Projekt 1:

SAP Betreuung im Einkauf und der Materialwirtschaft

in der LSW LandE Stadtwerke Wolfsburg GmbH & Co. KG und deren Töchterunternehmen (9 Stück).

 

Projektrolle:

SAP Koordinator MM

Verantwortlich für Customizing und reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse in Einkauf und Materialwirtschaft in beiden Unternehmensgruppen mit unterschiedlichen Strukturen in den Geschäftsabläufen

 

Projektinhalt:

-        ständige Systempflege und Customizing auch auf Anforderung von den Fachabteilungen sowie Optimierung der Geschäftsprozesse

-        permanente Betreuung der Endanwender sowie Durchführung von Mitarbeiterschulungen im Haus

-        Durchführung von Testläufen im Test- und Qualitätssicherungs-system mit anschließender Freigabe fürs Produktivsystem

-        Inventurbegleitung in der Materialwirtschaft

-        Anlegen und Pflegen neuer Nummernkreise, Lagerorte, Werke, Belegarten, Einkäufergruppen, Materialnummern und Textbausteinen

-        Anlegen und Pflegen von Stücklisten

-        Erstellung spezieller Auswertungen für verschiedene Fachbereiche

-        Erstellung und Verwaltung von Onlinedokumentationen

 

Tools:

SAP 4.6 C, Module MM, WM, PM

 

 

 

Projekt 2:

„Einführung von SAP R3“ in der LSW LandE Stadtwerke Wolfsburg GmbH & Co. KG und deren Töchterunternehmen (9 Stück).

 

Projektrolle:

Teilprojektleiter MM in einem Team von 8 Personen

Verantwortlich fürs Customizing und den reibungslosen Ablauf der Integrationstests, sowie die Freigabe für den Produktivstart.

 

Schulung der Mitarbeiter im SAP R3 System, Release 4.6 C

 

Projektinhalt:

-        allgemeine Einführung in die neue Benutzeroberfläche von SAP

-        Erstellung von Schulungsunterlagen (BANFEN) mit Schulung für Endanwender in SAP

-        Anlage und Pflege der Materialstammdaten (alle Sichten)

-        Anlage und Bearbeitung von Bedarfsmeldungen, Bestellungen, Kontrakten, Abrufe zu Kontrakten + Rahmenbestellungen

-        Anlage und Bearbeitung von Anfrage, Angebot und Preisspiegel

-        Anlage von Fertigungsaufträgen mit Reservierungen

-        Inventur- und Barverkaufsabwicklung

-        Anlage von Stücklisten und Infosätzen

-        Chargenabwicklung

-        Ausschreiben von Material mit und ohne Reservierung

-       Anlage von Textbausteinen in SAP

 

Tools:

SAP 4.6 C, Module MM, PM, WM, SD

 

 

 

Projekt 3:

„Umstellung von SAP R2 auf SAP R3“

bei den Stadtwerken Wolfsburg AG und deren Töchterunternehmen (4 Stück).

 

Projektrolle:

Teilprojektleiter MM in einem Team von 5 Personen

Verantwortlich fürs Customizing und den reibungslosen Ablauf der Integrationstests, sowie die Freigabe für den Produktivstart.

 

Schulung der Mitarbeiter im SAP R3 System, Release 4.6 C

 

 

Projektinhalt:

-        allgemeine Einführung in die neue Benutzeroberfläche von SAP

-        Erstellung von Schulungsunterlagen (BANFEN) mit Schulung für Endanwender in SAP

-        Anlage und Pflege der Materialstammdaten (alle Sichten)

-        Anlage und Bearbeitung von Bedarfsmeldungen, Bestellungen und Rahmenbestellungen

-        Anlage und Bearbeitung von Anfrage, Angebot und Preisspiegel

-        Anlage von Fertigungsaufträgen mit Reservierungen

-       Inventur- und Barverkaufsabwicklung

 

Tools:

SAP 4.6 C, Module MM, PM, WM, SD

 

 

 

Workshops und Zertifizierungen

 

2017

Schulung bei SAP in Walldorf WDELOG „Integration in der Logistik“

 

 

2014/2015

Businessenglisch in Wolfsburg

 

2010

SAP Kurse in Braunschweig SAP Foundation Level

(Module MM, SD, HR, FI, CO)

 

2010

PDETTT-Schein bei SAP in Walldorf

 

2010

Businessenglisch in Wolfsburg

 

2009

Businessenglisch in Karlsruhe

 

2009

SAP Admin und ABAP Grundkurs in Karlsruhe

 

2009

Ausbildung zum SAP-Berater SCM in Karlsruhe mit SAP-Zertifikat „Solution Consultant SCM“

 

2004

Schulung bei SAP in Walldorf „SCM 550 Customizing“

2004

Schulung bei SAP in Walldorf „SCM 520 Einkauf“

 

Thorsten Gusky, geb. am 06.06.1964 in Hannover

gelernter Bürokaufmann und zertifizierter SAP Berater SCM-Procurement